Wo hilft die Kinesiologie?

Weil sie die Erwachsenen, Kinder und Jugendliche stark macht.

Kinesiologie fördert ....


Lernförderung
  • Sein Bauchgefühl besser einzusetzen
  • Selbstbewusstsein & Selbstwertgefühl
  • Konzentration
  • Problemlösung
  • Entwicklung
  • Innere Ruhe und Ausgeglichenheit
  • Selbstheilungskräfte
  • Ruhigen und gesunden Schlaf
  • Beweglichkeit des Körpers
  • Sprache, Ausdruck und  Lernverhalten
  • Lernbereitschaft
  • Motivation zum Lernen
  • Positive Einstellung zur Schule und zum Leben

Kinesiologie unterstützt bei ...

  • Welcher Lerntyp ist ihr Kind?
  • Motivation der Hausaufgaben
  • Persönlichkeitsentfaltung, wer bin ich und was will ich?
  • der Frage: wie weiter!
  • Entwicklungs- und Lernförderung
  • Erwartungs- und Leistungsdruck
  • Schwierigkeiten in der Schule
  • Mangelndem Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • Bettnässen
  • ADS/ ADHS
  • Schwierigkeiten in der Pubertät
  • Haut-, Haar- und Nadelproblemen
  • Ängsten und Phobien
  • Prüfungsängsten
  • Gefühlsschwankungen bei Wohn- und Schulwechsel
  • Trennung und Tod eines lieben Bekannten


Aus Ängsten werden Stärken, aus Stress wird Spass und die Nervosität wird zur Kraftquelle.